Pocket Informant

Termine, Aufgaben, Adressen – Ordnung ist das halbe Leben

Pocket Informant bietet eine Alternative zu den Standard-Programmen Kalender und Kontakte. Mit einer innovativen Organisationsstruktur hebt sich das Programm angenehm von den voreingestellten Anwendungen ab. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Kalender, Termine und Kontakte in einer einzigen Anwendung
  • verschiedene Ansichten
  • viele Konfigurationsoptionen

Nachteile

  • Bedienung ist etwas kompliziert

Ausgezeichnet
9

Pocket Informant bietet eine Alternative zu den Standard-Programmen Kalender und Kontakte. Mit einer innovativen Organisationsstruktur hebt sich das Programm angenehm von den voreingestellten Anwendungen ab.

Der nützliche Planer gestaltet die Informationsverwaltung innovativ und logisch. Pocket Informant arbeitet mit einem Prioritätensystem für besonders wichtige Einträge. Die Software unterstützt Notizen mit Links, Adressen und sogar grafischen Darstellungen.

Pocket Informant stellt die Einträge für jeden einzelnen Tag oder wöchentlich, monatlich und sogar jährlich dar. So hat man selbst über lange Zeiträume den perfekten Überblick. Die Termine lassen sich unkompliziert von einem Tag auf den anderen verschieben. Wenn ein Eintrag einmal einer genaueren Erklärung bedarf, kann man den Text um zusätzliche Informationen erweitern. Veränderungen werden sofort angezeigt. Ist ein Termin fällig, weist Pocket Informant mit einem visuellen Signal darauf hin.

FazitPocket Informant geht über ein normales Adressbuch hinaus. Die Kontaktdaten lassen sich auf vier verschiedene Arten darstellen. Eine Schnellansicht zeigt die wichtigsten Details auf einen Blick. Besonders praktisch: Die Adressen können mit einem Termin verlinkt werden.

Pocket Informant

Download

Pocket Informant 9.10

— Nutzer-Kommentare — zu Pocket Informant

  • TomTom3000

    von TomTom3000

    "Viel zu überladen ..."

    Die früheren Versionen ließen wenigstens noch Platz für andere Daten, aber jetzt versucht der Hersteller eine eierlegend... Mehr.

    Getestet am 8. Dezember 2009